· 

Wer bist du?

"Jeder Mensch ist eine Geschichte,

damit das Leben sich jeden Tag neu darin verlieben kann." 

Das Zitat entstammt aus der SpielWelt

 

Die Frage ist nicht einfach zu beantworten: 

Wer bist Du?

  • Dein Traum?
  • Dein Gefühl? 
  • Deine Gedanken?
  • Oder bist du deine Fähigkeiten?

 

 

Die Antwort ist, du bist ein bisschen von all dem und dennoch ganz anders. Jeder von uns ist einzigartig und trägt in sich einen Gedanken, auch genannt Lebenssinn, der uns ausmacht. Manche von uns kennen ihren Lebenssinn ganz genau. Andere suchen ein Leben lang danach, ohne ihn im Weltenmeer der Emotionen zu finden. Der Unterschied liegt nicht im Besitz, Reichtum oder den Startbedingungen, sondern im erlernten Umgang mit sich selbst - dem Selbstbewusstsein.

 

Wer abwertend sich selbst gegenüber ist, mit Gedanken des Misstrauens und Mangel durch das Leben geht, erfährt es in negativen Emotionen. Die Tür zum Kaufhaus des Lebens bleibt verschlossen und alles fühlt sich schwer und belastend an. Wer liebevoll sich selbst gegenüber ist und über sich wohlwollend denkt, wird von positiven Emotionen begleitet und seinen Lebenssinn verwirklichen. Es ist, als ob sich magische Türen zu einem riesengroßen Kaufhaus des Lebens öffnen und du nur noch zugreifen darfst.

 

 

Gefühle verstehen lernen

setzt genau da an:

Sich seiner "selbst bewusst" zu werden, dem Umgang mit den eigenen Denken, Fühlen und Handeln.

Denn deine Erinnerung + Gedanken + Gefühle + deine heutige Wahrnehmung => führt zu deinen Handlungen.

 

Ein paar Fragen an dich:

  • Bist du heute zufrieden mit deinen Gefühlsleben? Oder bist du es leid, dass die winzigsten Kleinigkeiten dir Sorgen machen, dich ärgern können oder den ganzen Tag davon abhalten, das zu tun, was dich glücklich macht?
  • Bist du genervt von deinen Mitmenschen, die sich einfach nicht ändern wollen und dir das Leben schwer machen?
  • Willst du auch lernen, souverän und gelassen mit deinen Gefühlen umzugehen und selbst entscheiden, wie du dich fühlen möchtest? 

 

Ein kleiner Tipp: 

Du bist nur einen Gedanken von deinem Wohlbefinden entfernt.

Wusstest du, dass deine Gedanken deine Gefühle auslösen?

Nicht das, was dein Gegenüber sagt, tut oder du in der Welt siehst. Nein. Das, was du darüber denkst, entscheidet, was du anschließend fühlst. Sollte es überwiegend Enttäuschung sein, Wut, Schuld oder Ärger, dann hat dein Unterbewusstsein diese Gefühle als deine Favoriten abgelegt, um sie dir schnellstmöglich als Vorschlag präsentieren zu können. 

Stell dir das Unterbewusstsein als eine Web-Suchmaschine vor, die lernfähig ist. Jeden Gedanken, den du in die Suchzeile eingibst, sorgt für ein Ergebnis. Dein Unterbewusstsein spuckt dir haufenweise Gefühle aus, seitenweise Treffer. Allerdings wirst du auf der ersten Seite ganz oben deine Lieblingsgefühle vorfinden. Diejenigen, die du seit Jahrzehnten wieder und wieder benutzt. 

 

Das bedeutet für dich:

Du fühlst das, was du gewohnt bist zu fühlen und wirst dadurch das Gewohnte in der Realität erleben - nicht das, was du möchtest. Du kannst diese Gewohnheit durchbrechen und durch neue Gedanken des Selbstbewusstseins, Selbstwertes und Selbstliebe ersetzen, um ein erfülltes Leben zu führen. Allerdings muss dir klar sein, dass du Arbeit vor dir hast. 

Sicherlich kannst du jetzt sagen: "Ach, weißt du. Ich bin schon so alt. Ich brauch das nicht mehr lernen." 

Da gebe ich dir recht. Du musst gar nichts. Bedenke, deine Realität muss dann auch nichts ändern. Wenn du den Umgang mit deinen Gefühlen nicht lernen willst, erlebst du weiterhin das, was du bisher erlebt hast, für den Rest deines Lebens. 

 

Möchtest du stattdessen herausfinden, was gute Gedanken für gute Gefühle in dir auslösen können, dann schau dir die SpielWelt genauer an.

 

Mach den ersten Schritt und starte:

Was ist die SpielWelt?

Kennst du den "SpielPlatz der Emotionen"?

 

Der Ort deiner Gedanken und Gefühle ist ein riesengroßen Spielplatz in dir, eine ganze Spielwelt. Dort vertragen sich Angst und Liebe und gehen gemeinsam mit der Aggression einen trinken. Diese Welt ist stellenweise erleuchtet und strahlend hell. Dann gibt es Gebiete, die dunkel und finster sind.

Das bedeutet nicht, dass dein Unterbewusstsein eine Bedrohung für dich darstellt. Es bedeutet lediglich, dass du diese Gefühlsgebiete noch nicht bewusst wahr nimmst und sie folglich in deiner Realität aus deinen Fokus ausblendest. Fehlt dir Reichtum im Leben, dann ist dieses Gebiet in dir dunkel. Erlebst du dieselben schmerzhaften Erfahrungen, strahlt dieses Gefühlsgebiet Schmerz in dir lichterloh und überschattet die im Dunkeln schlummernde Freude daneben. 

 

Unser Ziel ist es, dein Bewusstsein auf ALLE Emotionen deiner inneren Landkarte zu erweitern, damit du selbstbewusst bestimmen kannst, was du denken und wie du dich fühlen möchtest. Vor allem möchten wir dir die Angst vor negativen Gefühlen nehmen. Denn sie dienen nur einem Zweck: Sie zeigen dir, dass du jetzt im Moment mit deiner Wahrnehmung in einer negativ erlebten Vergangenheit bist, anstatt in der Gegenwart da zusein. 

 

Wir glauben an deinen inneren Coach, der auf deiner Schulter sitzt. Den Kritiker auf der anderen Schulter kennst du vermutlich in - und auswendig. Er brüllt laufend herum, wie wertlos du bist und kritisiert dich den ganzen Tag. Anders dein Coach, er spricht souverän, klar und liebevoll mit dir. Er ermutigt dich, wertvoll zu sein und alles zu erreichen, wozu du hier bist. Unsere Tools sprechen deinen Coach an und helfen dir im Alltag, dich auf deine noch dunklen Gefühlsgebiete zu fokussieren, um sie dir bewusst zu machen. 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0